Flohmarkt Frankreich

Brocante Frankreich

Deutschlands großes Nachbarland gen Westen ist Frankreich. Geliebt wegen des guten Weines, der tausenden von Käsesorten, der eleganten Mode, der violetten Lavendelfelder und der Stadt der Liebe, Paris. Auch Disneyland hat viel zum Tourismus beigetragen. Dass Frankreich auch in Südamerika, Ozeanien oder der Karibik wundervolle Inseln sein Eigen nennen darf, wissen viele nicht. Ganz besonders wer im süddeutschen Raum wohnt, fährt leicht auch mal ein Wochenende zum Nachbarn, die Verbindungen sind mit der Bahn, auf der Straße und per Flugzeug gut ausgebaut. Der Euro macht das Einkaufen gleich noch mal so leicht.

Die Franzosen nennen ihre Flohmärkte 'marché aux puces' und der erste Flohmarkt entstand in Paris, als sich die arme Bevölkerung an den weggeworfenen Dingen der Reichen ein paar Louis verdiente.

Name: Le Marché aux Puces

Wo: Paris, Saint-Ouen

Wann: Jeden Samstag bis Montag, 9 bis 18 Uhr

Was: Größter und ältester Flohmarkt der Welt, hauptsächlich antikes, Möbel, Kleider, Schmuck und vieles mehr

Info: www.les-puces.com




Name: Marché aux Puces de Metz

Wo: Metz, Expo-Gelände

Wann: ca. 20 x im Jahr

Was: einer der besten Antik- und Trödelmärkte in Frankreich, geeignet für Antikfreunde und Sammler

Info: www.metz-expo.com




Name: Braderie de Lille

Wo: Lille, Innenstadt

Wann: Erstes Wochenende im September, 15 Uhr Samstag bis Mitternacht Sonntag

Was: 100 km Flohmarkt, 10.000 Händler, 2 Millionen Besucher!

Info: www.lavoixdunord.fr

Flohmarkt Europa

Flohmarkt Europa II

 
30.078 Flohmärkte in 2.760 Städten online | 24.08.2017 | Online: 92