Flohmarkt Niederlande

Holland Trödelmarkt

Der größte der Benelux-Staaten sind die Niederlande, die zwischen Nordsee, Belgien und Deutschland im Nordwesten des europäischen Kontinents liegen. Holland, wie es meist genannt wird, lässt sofort an Edamer, Mühlen, Grachten, Van Gogh und Klocks denken. Flaches Land, viel Wind, unendliche Strände. Aber auch an Königin Beatrix, die Staatsoberhaupt ist.

Der Export landwirtschaftlicher Produkte setzt die Niederlande weltweit auf Platz 3, aber auch der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftszweig. Amsterdam und Rotterdam sind wichtige Häfen und die breite Nachbarschaft zu Deutschland macht es zum beliebten Ferienland der Deutschen.

Die holländische Sprache klingt ähnlich norddeutschen Dialekten und so heißt der Flohmarkt auch 'vlo markt'. Auch das Wort 'rommelmarkt' wird häufig genutzt. In einigen Gebieten finden Flohmärkte jedoch nie Sonntags statt.

Name: Waterlooplein-Markt

Wo: Amsterdam, im Zentrum neben dem Rathaus auf dem Waterlooplein-Platz

Wann: täglich, außer Sonntags, von 9 bis 18 Uhr, nicht bei richtig schlechtem Wetter

Was: Von Gebrauchsgegenständen zu Ramsch und Trödel bis zur Kleidung. Besonders letztere ist hier besonders ausgefallen und 'verrückt', ca. 200 Aussteller

Info: www.waterloopleinmarkt.nl




Name: Jaarbeurs

Wo: Utrecht, in den Messehallen

Wann: April und November, jeweils von Freitag auf Sonntag

Was: Es ist eine der größten Platten- und CD-Börsen der Welt

Info: www.recordplanet.nl




Name: Nachtmarkt Kolhorn

Wo: Kolhorn, in der Innenstadt und am Hafen

Wann: 3 x im Jahr, jeweils freitags von 19.30 bis 24 Uhr

Was: Auf über 300 Ständen wird alles angeboten, von Trödel bis Antik. Für Musik und leibliches Wohl wird gesorgt.

Info: www.nachtmarkt-kolhorn.nl

Flohmarkt Europa

Flohmarkt Europa II

 
39.482 Flohmärkte in 2.922 Städten online | 16.09.2019 | Online: 41